Archive
Monthly Archives: Januar 2016

Primary Class Hattingen !

Primary Class Hattingen !

Primary Class Hattingen !


Endlich wieder in Hattingen :-)
Freue mich immer wieder hier zu sein, tolle Stimmung, tollem Mitarbeit unserer WingChun Schüler.
Hier nach der ersten Primary Class, somit ist ein Anfang gemacht, die nächste Klasse übernimmt Sihing Chris Rihm.
Beste Grüße,
Sifu Ralph

Der Freitagsunterricht in der WingChun Akademie Hattingen

Der Freitagsunterricht in der WingChun Akademie Hattingen wird ab dem 22.1.2015 von Dennis Ludolf geleitet.
Dennis hat sich bisher durch seinen Fleiß und seine Zuverlässigkeit ausgezeichnet, ebenso hat er die Prüfung zum Asisstant Degree of WingChun erfolgreich abgeschlossen. Da ich selber Freitags das Training in Essen leite übertrage ich Dennis während meiner Abwesenheit die Trainingsleitung der Akademie Hattingen.

Trainingszeiten für den Abendunterricht Montag und Freitag bleiben wie gehabt 19.30 bis 21.00 Uhr.

Sihing Chris Rihm

Schuleröffnung Dortmund 2016 Es freut mich sehr

Schuleröffnung Dortmund 2016

Es freut mich sehr das nun auch in Dortmund eine WingChun Schule eröffnet wird.
Am 22.1.2016 ist es soweit und ich bin mir sehr sicher das Stefan das gut machen wird.

Stefan Schmitz ist einer meiner ersten Schüler und war von Anfang an sehr motiviert.
Der logische nächste Schritt war für ihn natürlich die Eröffnung einer eigenen Schule.
Stefan hat bereits den 10 Schülergrad erreicht und erfolgreich den Assistant Degree of WingChun abgeschlossen.

Ich wünsche ihm viel Glück und Erfolg und natürlich bin ich auch Stolz, dass einer meiner Schüler nun diesen Weg geht.
Alles Gute

Sihing Christian Rihm

https://www.facebook.com/WingChun-Dortmund-1126950910679094/

30 Januar 2016 , 17 Uhr. –

30 Januar 2016 , 17 Uhr. –

30 Januar 2016 , 17 Uhr. – Primary Class
mit Sifu Ralf Dahl

31. Januar 2016 , 10.30 Uhr – Combat Class
mit Sifu Ralf Dahl

WingChun Akademie Hattingen
Heggerstr.24-30
45525 Hattingen

Info@iaw-hattingen.com

Lern dich zu verteidigen !

WingChun Akademie Hattingen / Ennepe Ruhr shared

WingChun Akademie Hattingen / Ennepe Ruhr shared

Lerne Dich zu verteidigen!

Situationen in denen Sie sich verteidigen müssen geschehen.
Lernen Sie damit umzugehen,
Lernen Sie wie.
Lernen Sie sich zu verteidigen!

Einsteiger-Kurs in der
WingChun Akademie Baden-Baden.

4 Einheiten á 2 Stunden.
Beginn: Donnerstag 21.01.2016 von 19.00-21.00 Uhr.
Teilnahme nur mit Voranmeldung.

D-76530 Baden-Baden
Eisenbahnstr. 5

Info und Anmeldung unter:
Info@SifuRalphDahl.de


WingChun Akademie Hattingen / Ennepe Ruhr shared

WingChun Akademie Hattingen / Ennepe Ruhr shared

Nach unserem gelungenen Jahresabschluss-Event in Stuttgart und nach dem Jahreswechsel hier noch ein paar Worte und einige Daten für 2016.

Unlängst hatte ich ein Gespräch mit meinen Vertretern und Meisterschülern, Sifu Ralph und Sifu Alexander. Wir sind zu dem Schluss gekommen, dass es grundsätzlich notwendig wäre Videos ins Netz zu stellen bei denen wir euch theoretisches Wissen zur Selbstverteidigung erklären. Wir wissen noch nicht wie und ob das umsetzbar ist. Der Grund für diese Überlegung ist einfach. Wenn Interessenten im Internet nach Selbstverteidigung suchen startet eine Odyssee der Verwirrung. Es ist kein Geheimnis wir sehr ich diverse ‚Kunstkampfarten‘ verabscheue. Über die Zustände und deren Trainingsangebot berichte ich schon seit 20 Jahren unermüdlich. Wer in die Falle geht und irgendwann schon zu lange diesen Kram trainiert, dem kann ich nicht mehr helfen (diese Personengruppe will mich auch gar nicht erst kennenlernen). Die Scheu davor auf einen Realisten wie mich zu treffen und von vorne anzufangen zu müssen ist für die Meisten einfach zu groß. Irgendwie auch verständlich. So viele vereinfachte Wahrheiten oder besser die Art von uns Sinn und Umsetzung der Kampfkunst auf den Punkt zu bringen erträgt nicht jeder. Wer gibt auch schon gerne etwas auf? Aber denen die sich nur kurzweilig verirrt haben könnte man noch leicht helfen. Wie oft habe ich schon Möglichkeiten und Wege aus dieser Misere aufgezeigt. Der Schüler hat keine Schuld daran in einer dieser ‚Kunstkampfschulen‘ gestrandet zu sein. ‚Kunstkampf‘ steht bei mir übrigens für Verbände oder Einzelschulen mit Pseudo-chinesischem Ersatzangebot, meistens und das ist das bedauerliche mit ähnlicher Schreibweise wie die unseres traditionellen WingChun. Anfangs ist es nun mal für jeden schwer einen Unterschied zu erkennen. Schlimm ist, dass zur Zeit viel zu viele mit dem Wort Selbstverteidigung werben, aber nichts als nutzloses Zeugs lehren. Schon nach kurzer Trainingszeit ist man nicht mehr in der Lage Situationen richtig einzuschätzen und entsprechend zu reagieren. Man lebt in einer Traumwelt. Wichtige Funktionen werden nicht aufgebaut sondern zerstört.

Die sich mit Hochgeschwindigkeit befummelnden Ausholvermeider müssen aus der Szene der Selbstverteidigungsprofis entfernt werden. Wer ums verrecken keine Autoritäten anerkennt muss weg. Das dauert nach meiner Auffassung allerdings schon viel zu lange. All der Irrsinn wie etwa das Nachgeben als Verteidiger wohlgemerkt, nicht ausholen dürfen, die Kraft des Gegners nutzen wollen, zappelige aber Hauptsache schnelle Bewegungen, Multi-Fauststöße weil der einzelne Fauststoß schon lange nichts mehr taugt usw. Seit so langer Zeit kämpfe ich dagegen an aber nur langsam bewegt sich die Masse aus dem Sumpf. Weil das alles keinen Sinn macht, hat man eine einst geniale aber vergesse Kunst mit Techniken und Übungsmethoden des Kampfsports gefüttert. Zu meiner Zeit hat man den Kampfsport verlassen, weil WingChun die effektivere Kunst war und immer funktionierte. Es funktionierte im Straßenkampf und darauf kam es damals an. Heute, nachdem so gut wie keiner mehr weiß wie WingChun zu funktionieren und auszusehen hat, versucht man die großen Lücken die seit 20 Jahren und mehr entstanden mit kampfsportlichen Methoden zu schließen.

Es müssen die einfachen Prinzipien der Selbstverteidigung geklärt werden. Ich muss klären weshalb z.B Sparring die funktionellen Neuronen abbaut und weshalb es als Trainingsmethode in der Selbstverteidigung niemals einen Nutzen bringen kann. So etwas wie Sparring darf niemals trainiert werden, wenn man sich echte Selbstverteidigungsfunktionen erhalten möchte. Man muss sich nicht abwechselnd ins Gesicht boxen um Fähigkeiten zu erlangen. Der Homo Sapiens hat sich nicht durch Schläge ins Gesicht weiter entwickelt. In diesem Fall wäre Bildung sehr schmerzhaft. Es muss erklärt werden wie ein Kampf beginnt und besonders wie echte Angriffe funktionieren. Des Weiteren muss ich im Details erklären wann und wie man einen Angriff abwehrt. Ich muss erläutern wie man die acht Prinzipien des WingChun umsetzt. In den vergangenen Jahren wurde viel Verwirrung gestiftet. Es war vermutlich so, dass ein paar ‚Kunstkämpfer‘ vom Durchschnittsboxer niedergestreckt wurden. Anstatt jedoch eine wirkungsvollere Kampfkunst zu trainieren ergänzten sie ihrem ‚Kunstkampf‘ das Sparring (der Übungskampf des Gewinners) und verknüpften es mit dem in vielen Verbänden noch immer existierenden, dämlichen Gefühlstraining. Man hätte sich konsequenterweise im Boxen anmelden können aber da es in diesen Vereinen geschichtlich keinen Kranich, keinen Fuchs und keine Nonne gibt, wollte man das dann eher nicht. War dann wohl doch zu unmystisch. Ein Paradoxon. Ihr seht, es gibt viel zu klären. Von den eher schizophrenen Ansichten wie etwa das man sich mit verbundenen Augen verteidigen könnte will ich gar nicht erst berichten. Die Anhänger dieser Fraktion sind nun glücklicherweise rar geworden, denn das solch lächerliche Ideen wie etwa die mit verbundenen Augen zu kämpfen nie im Leben funktionieren können, das weiß heutzutage jeder Interessent auch ohne Erfahrung.

Als Soldat kam ich zum WingChun und das und dabei bin ich immer geblieben. Meine militärischen Ansprüche sind klar zu erkennen und dominieren in meinen Systemen. Seit den 90ern unterrichte ich ein kräftiges, schnelles, technisch und strategisch durchdachtes WingChun. Ich Verlange viel von Euch aber dafür trainiert ihr auf höchsten Niveau. Und vor allem Ihr trainiert einen Stil den man nur bei der International Academy of WingChun lernen kann.

Im nächsten Jahr werden meine Vertreter die Seminare in den einzelnen Ausbildungsstätten übernehmen und in einigen Fällen die Akademieleiter selbst. Diese finden in den Monaten Februar und Juli statt. Sifu Ralph und Sifu Alexander werden mich auch bei einigen Escrima Seminaren vertreten. Für diese Vertretungen bin ich sehr dankbar, denn anders geht es zeitlich einfach nicht mehr. Einen wichtigen Escrima Lehrgang in Bruchsal werde ich selbst leiten. Wir nennen ihn Osterlehrgang. Dieser findet am 27. März 2016 in Bruchsal Stadt (13:00 bis 17:30 Uhr). Hierbei wird nicht nur das aktuelle Programm unterrichtet. Lasst euch überraschen.

Im nächsten Jahr biete ich Euch zwei WingChun Events. Das Frühlings-Event am 22. Mai 2016, das Herbst-Event am 9. Oktober 2016 in Bruchsal (beide von 11:00 bis 17:00 Uhr). Natürlich findet wie in jedem Jahr wieder unser Jahresabschluss-Seminar in Stuttgart statt (18. Dezember 2016, 14:00 bis 18:00 Uhr).

Außerdem biete ich Euch im nächsten Jahr vier S.A.T Seminare in Deutschland (Bruchsal). Am 6. Februar, am 25. Juni, am 17. September und am 12. November (von 12:00 bis 15:00 Uhr). Mit meinem neuen ‚Special Applications Training Program‘ habe ich viel vor. Unter anderem möchte ich damit Eure Fähigkeiten auf eine höheres Level upgraden.

Die International Academy of WingChun ist auf dem Vormarsch. Schon im Januar eröffnen die ersten neuen Ausbildungsstätten und das nicht nur in Deutschland.

Das vergangene Jahr 2015 war mit Abstand eines der besten seit Bestehen der IAW und dieses Jahr könnte sogar noch besser werden. So viele top ausgebildete Instruktoren hatten wir noch nie. Wie vor kurzem schon erwähnt habe ich das Gefühl angekommen zu sein. Besser kann ich es einfach nicht ausdrücken.

Ich wünsche Euch allen ein frohes neues Jahr!!

Euer Großmeister